Husten beim Hund - Alles über Hundehusten und was zu tun ist

Husten beim Hund

Tritt Husten beim Hund auf, muss nicht immer gleich zwangsläufig eine schwere Krankheit dahinter stecken. Grundsätzlich ist Husten ein Schutzreflex und nicht weiter schlimm.
Hält der Husten aber länger an und ist eventuell sogar schon chronisch, dann sollte gehandelt werden.

Was sind denn aber mögliche Husten beim Hund Auslöser und wie kann ich meinem Liebling helfen? Warum hustet mein Hund nur nachts oder nur bei Aufregung? Warum hustet mein Hund und würgt oder warum hustet er nach dem Trinken?

In meinem Artikel versuche ich diese und noch weitere Fragen zu klären. Wichtig ist aber, wie bei anderen Erkrankungen auch, stets die Ursache des Hustens zu finden und nicht nur die Symptome zu bekämpfen.

Husten beim Hund – Was tun? Unsere Experten beraten Sie und Ihren Hund gerne, um eine schnelle Lösung zu finden. Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@hundepower.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Husten beim Hund Ursachen

Ein Husten beim Hund kann, wie auch bei uns Menschen, zahlreiche Ursachen haben. Die folgende Übersicht soll als grobe Einordnung dienen, welche Auslöser der Husten theoretisch haben könnte. Natürlich ist das von Fall zu Fall verschieden. Für die genaue Abklärung des Hustens sollte ein Tierarzt oder Tierheilpraktiker kontaktiert werden, der aufgrund detaillierter Informationen den möglichen Grund finden kann.

So können beispielsweise normale Erkältungen, Verkühlungen, Allergien, Fremdkörper, Parasiten, aber genauso gut auch schwerere Herz- und Lungenerkrankungen, Atemwegs- oder Luftröhrenerkrankungen, aber auch Lebererkrankungen für den Husten beim Hund in Frage kommen.

Wussten Sie, dass Probleme mit der Leber schätzungsweise zu über 80% Auslöser für Atemwegsprobleme sein können?!

Erkältung oder Verkühlung

Hund mit Erkältung und Husten

Hund mit Erkältung und Husten

Kommt der Husten beim Hund eher in der kälteren Jahreszeit oder nach einer Verkühlung vor, handelt es sich in der Regel um typische Erkältungssymptome, genau wie bei uns Menschen. Doch hört sich so ein Hundehusten etwas anders an!

Der Husten beim Hund gleicht eher einem heftigem Würgen oder einer Art umgekehrtem Niesen / Rückwärtsniesen. Gewöhnungsbedürftig, aber im Regelfall kaum besorgniserregend. Meist reichen hier ein paar Tage Ruhe und natürliche Hustenmittel um den Husten beim Hund zu beseitigen.

Hinweis: Hundehusten hört sich anders als unser Husten an. Es ähnelt einer Mischung aus Würgen und umkehrten Niesen, welches ein anfallartiges, kräftiges Luft einatmen durch die Nase ist. Bei einigen Hunden kann dies auch Niesen oder Atemnot gleichen.

Bronchitis beim Hund

Hat der Hund starken, häufigen Husten mit eventuellen Schleimauswurf, kann es sich um Bronchitis handeln – eine Entzündung der unteren Luftwege im Bereich der Bronchien. Durch den ausgeprägten Hustenreiz kann es mitunter auch zu Erbrechen kommen. Bronchitis beim Hund gilt als eine der häufigsten Atemwegserkrankungen. Dabei muss allerdings zwischen einer akuten und chronischen ( länger als 2 Monate ) Bronchitis unterschieden werden.

Ursachen einer Bronchitis beim Hund

Es kommen vielfältige Ursachen für eine Bronchitis in Betracht. In den meisten Fällen entzünden sich die Bronchien aufgrund von Virusinfektionen, auch oft im Zusammenhang mit dem Zwingerhusten. Aber auch Allergien, beispielsweise durch Pollen, Luftverschmutzung oder auch Passivrauchen, können eine Bronchitis auslösen.

Aus einer nicht ausgeheilten und/oder auch ständig wiederkehrenden akuten Bronchitis, entsteht in den meisten Fällen die chronische Bronchitis mit konstanten und immer wiederkehrenden Symptomen. Oft ist dies auch ein Hinweis auf eine schwere Lungenerkrankung, was wiederum bis zu einer lebensbedrohlichen Lungenentzündung beim Hund führen kann.

Hiervon sind oftmals vorwiegend kleine bis mittelgroße und auch insbesondere übergewichtige Hunde betroffen. Wenn die Bronchitis das Stadium der chronisch-obstruktiven Bronchitis (COB) erreicht, dann wird es für den Hund richtig gefährlich! Denn nun hat sich in den Atemwegen bereits ein irreversibler Zerstörungsprozess in Gang gesetzt, der oftmals tödlich endet.

Chronische Bronchitis beim Hund

Bei einer fortgeschrittenen chronischen Bronchitis sinkt die Lebenserwartung beim Hund beträchtlich. Deshalb ist eine passende Therapie und gleichzeitige Unterstützung des Immunsystems so früh wie möglich wichtig.

Hat der Hund Bronchitis hilft in der Regel kein Antibiotika, da die Auslöser in den meisten Fällen Viren sind. Oftmals werden vom Tierarzt kortisonhaltige Medikamente als Spray oder zum Inhalieren verschrieben. Das mag für die kurzzeitige Bekämpfung des Hustenreizes helfen, sollte aber nicht zum Regelfall werden, denn Kortison schädigt das Immunsystem erheblich!

Hat Ihr Hund ständig Probleme mit den Bronchien, dann sollten nicht nur die Symptome wie der Husten bekämpft, sondern auch der Ursprung gefunden werden.

Dauer einer Bronchitis

Wie lange eine Bronchitis beim Hund dauert, ist letztlich von Fall zu Fall verschiedenen. In der Regel geht man von etwa 2 Wochen bei einer akuten Bronchitis aus. Handelt es sich bereits um eine chronische Bronchitis beim Hund kann es natürlich seine Zeit dauern.

Husten beim Hund – Was tun? Unsere Experten beraten Sie und Ihren Hund gerne, um eine schnelle Lösung zu finden. Schreiben Sie uns eine E-Mail an info@hundepower.de oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Zwingerhusten beim Hund

Eine weitere, sehr ernstzunehmende Form von einer Atemwegserkrankung, ist der so genannte Zwingerhusten oder auch Hundegrippe (Infektiöse Tracheobronchitis). Diese Infektionskrankheit wird durch unterschiedliche Erreger ausgelöst. Als Krankheitserreger können verschiedene Bakterien und Viren in Frage kommen.

Zwingerhusten Übertragung

Welpen mit Zwingerhusten

Welpen mit Zwingerhusten

Die Übertragung erfolgt als Tröpfcheninfektion, wenn bereits erkrankte Tiere erregerhaltiges Material ausniesen oder aushusten. Aber auch eine Luftübertragung (aerogen) ist möglich. Besonders auf engem Raum (z.B. im Zwinger) lebende Hunde infizieren sich so sehr schnell, woher auch der Name Zwingerhusten stammt.

Aber auch auf größeren Veranstaltungen, wo sich Hunde aus unterschiedlichen Haltungen begegnen, etwa bei einer Hundeausstellung oder einem Welpentreffen, ist das Infektionsrisiko erhöht. Selbiges gilt auch bei Aufenthalten im Tierheim oder Tierpension.

Zwingerhusten / Hundegrippe Ansteckungsgefahr

Der Zwingerhusten beim Hund ist nicht ansteckend für Menschen, aber umgekehrt können Menschen Hunde mit Grippeviren anstecken. Allerdings ist die Ansteckungsgefahr von Hund zu Hund oder auch von Hund zu Katze sehr groß. Die Zwingerhusten Inkubationszeit beträgt, je nach Erregertyp 2-30 Tage.

Zwingerhusten Symptome

Besonders typisch für Zwingerhusten ist ein trockener Husten ohne Auswurf und/oder Würgen. Zunächst erinnert dieser würgende Husten an einen verschluckten Fremdkörper, den der Hund loswerden will. Auch hustet der Hund zwangsläufig nicht ständig. In manchen Fällen tritt der Hustenreiz nur kurzzeitig bei Belastungen wie Aufstehen, Spielen oder Laufen auf.

Zusätzlich zum Husten kann bei einem schweren Krankheitsverlauf des Zwingerhusten Fieber, eine Rachenentzündung (Pharyngitis), eine Mandelentzündung (Tonsillitis), eine Entzündung der Bronchien (Tracheobronchitis) oder ein Luftröhrenentzündung (Trachea) hinzukommen. Weiterhin können Schnupfen und eine eitrige Bindehautentzündung als weitere Zwingerhusten Symptome auftreten.

Zwingerhusten beim Hund Video

Zwingerhusten beim Hund lindern

Wichtig bei Zwingerhusten ist auf jeden Fall die körpereigene Selbstheilung zu aktivieren und das Immunsystem zu stärken. Daher ist es auch nicht wirklich sinnvoll, den betroffenen Hund vorsorglich mit Antibiotika vollzustopfen, wenn der genaue Krankheitserreger nicht festgestellt wurde.

Denn Antibiotikum tötet lediglich Bakterien (im Regelfall leider auch die guten und wichtigen Darmbakterien) und schwächt aber dafür das komplette Immunsystem. Gegen Viren ist Antibiotika allerdings wirkungslos!

Natürlich kann in bestimmten Fällen die Gabe von Antibiotika in Kombination mit Husten stillenden Medikamenten sinnvoll sein. Das sollte aber stets ganz individuell geprüft werden!

Wie lange dauert Zwingerhusten beim Hund?

Aufgrund eines starken Immunsystems stecken manche vitale Hunde diese Krankheit nach zwei bis drei Tagen einfach so weg. Andere Hunde (wie auch bei uns Menschen) erwischt es schwerer und sie haben länger mit dem Zwingerhusten/Hundegrippe zu kämpfen. In der Regel verkraften gesunde Hunde solch eine Infektion aber problemlos.

Bei bereits immungeschwächten, älteren und/oder gestressten Hunden sowie bei Welpen ist der Zwingerhusten eine gefürchtete Krankheit. Hier kann Zwingerhusten mitunter zu bleibenden Schäden und Komplikationen bis hin zum Tod führen. Im Regelfall heilt ein einfacher Zwingerhusten aber auch bei diesen Tieren nach 1 bis 2 Wochen von selbst wieder ab.

Zwingerhusten Hund Impfung

Natürlich gibt es in der heutigen Zeit auch eine Impfung gegen Zwingerhusten bzw. Hundegrippe. Doch logisch betrachtet, ist dies wohl nur eine weitere Strapaze für den Hund und sein Immunsystem. Denn auch der Erfolg einer Impfung gegen Zwingerhusten ist nicht garantiert, weil gar nicht gegen alle in Frage kommenden Erreger geimpft werden kann und wird.

Herzhusten beim Hund

Wenn Ihr Hund insbesondere nachts hustet oder unter besonderer Anstrengung, könnte eine Erkrankungen von Herz und/oder Lunge die Ursache sein. Gesellt sich zum feucht und tief sitzenden Husten noch Auswurf, dann wird diese Diagnose zusehends bestärkt. Dabei ist auch die Farbe des Auswurfs zur Ursachenfindung extrem wichtig. Oft hängt gelblicher Auswurf mit einer Lungenerkrankung zusammen, wohingegen rötlicher Auswurf eher auf Herzprobleme hinweist.

Herzhusten Ursache und Symptome

Hustet Ihr Hund und neigt er zu schneller Erschöpfung und Leistungsabfall? Dann könnten dies erste Anzeichen einer beginnenden Herzschwäche sein. Herzhusten ist dabei ein sehr charakteristisches Symptom, wird aber oftmals übersehen.

Wie hört sich Herzhusten beim Hund an?

Vornehmlich tritt Herzhusten abends auf und dann meistens wenn sich der Hund in Ruhe begibt. Es handelt sich in der Regel um ein mehrmaliges, ziemlich lautes Husten, was von eine Art Würgen begleitet wird, so als wollte der Hund etwas ausspucken. Danach zeigt der Vierbeiner keine anderen Anzeichen von Unwohlsein und er ist wieder ruhig.

Herzhusten Symptome

Je geschädigter das Herz bereits ist, desto ausgeprägter sind auch die Symptome. Neben dem typischen Herzhusten, können Schwäche, Wassereinlagerungen, Kurzatmigkeit, Atemnot und teilweise sogar Bewusstlosigkeit vorkommen. Abgesehen von dem Wasser in den Lungen, kann sich auch Flüssigkeit in den Körperhöhlen ansammeln und so einen Trommelbauch verursachen.

Oft wird der Herzhusten mit Flüssigkeitsbildungen in der Lunge begleitet, was sich wie ein gurgelnder Husten anhört. In diesem Fall sollte umgehend ein Tierarzt aufgesucht werden, da der Hund im schlimmsten Fall einen Sekundenherztod sterben kann.

Herzhusten beim Hund Behandlung

Logischerweise kann ein einmal erkranktes Herz nicht wieder ganz geheilt, aber durchaus in seiner Arbeit unterstützt werden. Rechtzeitig erkannt und behandelt, kann der schleichende Verschlechterungsprozess verlangsamt werden. Unterstützend wirkt bei Herzerkrankungen eine spezielle Herz Diät in Kombination mit einer natriumarmen und Taurin reichen, ausgewogenen Ernährung.

Mein Tipp bei Herzhusten: Anifit B.A.R.F. Schnupperpaket + Pro Taurin

Herzhusten beim alten Hund

Insbesondere ältere und immunschwache aber auch ganz speziell kleine Hunde haben ein erhöhtes Risiko an Herzhusten zu erkranken. Herzhusten beim alten Hund kann unbehandelt schnell zum Tod führen. Einschläfern wäre hier dann sogar oftmals die sanftere Alternative, als die elenden Qualen, die mit dem Herzhusten und Herzerkrankungen einhergehen.

Herzhusten Hund Youtube Video

Husten durch Allergien

Husten beim Hund kann auch durch eine Vielzahl an Allergien ausgelöst werden. Teilweise entsteht durch die allergischen Reaktionen auch Asthma. Wichtig ist zunächst die Gründe der Allergie herauszufinden, um so auch das Husten Symptom zu bekämpfen.

Husten durch trockene Luft

Der Husten tritt nur drinnen und nur zu bestimmten Jahreszeiten auf? Gerade in den Wintermonaten kann zu trockene Raumluft Schuld am Husten beim Hund sein. Hier kann der Kauf eines Luftbefeuchters bereits Abhilfe schaffen.

AngebotBestseller Nr. 1 Tenswall 400 ml Luftbefeuchter Ultraschall Diffuser Aromatherapie Luftbefeuchter Ätherische Öle Luftbefeuchter
Bestseller Nr. 2 TaoTronics Aroma Diffuser 300ml Luftbefeuchter Oil Düfte Humidifier Holzmaserung LED mit 7 Farben für Yoga Salon Spa Wohn-, Schlaf-, Bade- oder Kinderzimmer Hotel
AngebotBestseller Nr. 3 InnoBeta 2,4 Liter Ultraschall-Luftbefeuchter Cool Mist mit Filter für babys, kinder - Die ganze Nacht hindurch, Leise, Automatische Ausschaltung,langlebig, 7-farbige LED-Lichter (bis 35m²)

Letzte Aktualisierung am 16.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Husten durch Fremdkörper

Sehr lebhafte und/oder neugierige Hunde laufen ganz besonders Gefahr, beim Herumtoben und Spielen draußen Fremdkörper einzuatmen. Meist sind es Pflanzenteile, kleine Holzstücke oder Schmutzpartikel, aber auch zerbissenes (Hunde)Spielzeug oder geschlungene Futterreste, die den Husten beim Hund auslösen. Seit einiger Zeit ist auch der Eichenprozessionsspinner bei Hunden ein Feind in Deutschland.

Es kann nämlich leicht passieren, dass sich diese Fremdkörper oder auch Futterbrocken in der Luftröhre verfangen. Durch das Husten versucht der Hund selbiges loszuwerden. Auch Brechreiz, Auswurf und Mundgeruch sind mögliche Folgen einer Fremdkörpereinnahme.

Hustet der Hund Blut, dann ist der Besuch einer Tierarztpraxis ein Muss, damit der Fremdkörper so schnell wie möglich entfernt wird und keine weiteren Schäden anrichtet.

Parasitenbefall fördert Husten beim Hund

Mitunter kann es vorkommen, dass sich direkt im Lungenbereich Würmer (sog. Lungenwürmer) einnisten. So kann sich das Gewebe hier stark entzünden und und es kommt zu Husten. In diesen Fällen ist der Husten beim Hund meist laut und trocken.

Husten beim Hund natürlich behandeln

Husten natürlich behandeln mit Inhalation

Husten natürlich behandeln mit Inhalation

Zunächst muss der Husten beim Hund nicht immer zwangsläufig mit einer schweren Krankheit in Verbindung stehen. Der Husten selbst ist eigentlich ein körpereigener Schutzreflex und zudem ein Säuberungsprozess, um die Atemwege zu reinigen.

Daher ist es in der Regel nicht sinnvoll, den Husten mit Hustenstiller und Medikamenten zu unterdrücken, sondern lieber sanft und natürlich zu unterstützen. Gerade wenn auch Auswurf mit im Spiel ist, ist es hilfreicher den Schleim zu lösen, so dass er vom Hund abgehustet werden kann. Denn zäher Schleim führt zu Problemen mit der Atmung!

CBD ÖL bei Husten und Asthma

CBD Öl für den Hund, kann bei Hundehusten und insbesondere bei Asthma bestens eingesetzt werden. Vorläufige Studien belegen, dass CBD Öl entzündungshemmend und entkrampfend wirkt und dabei hilft Husten sowie Atemnot zu senken bzw. zu lindern.  Bis weit in die Menschheitsgeschichte lässt sich die Anwendung von Cannabis gegen Husten und Asthma sogar durch Literatur zurückzuverfolgen.

CBD Öl bzw. Tropfen für den Hund kaufen bequem und einfach online kaufen

Welche Hausmittel, wenn der Hund Husten hat?

Honig, Kräuter, Wurzeln und bestimmte Pflanzen haben sich seit jeher als natürliche Haus-und Heilmittel bei Husten bewährt. Egal ob Zwingerhusten, Bronchitis, Allergien und Co. Hausmittel können stets eingesetzt werden, natürlich auch in Kombination mit einer medikamentösen Behandlung. Denn auch Hunde dürfen diese alten Hausmittel bekommen. Traditionell hat sich der Einsatz der Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) ganz besonders auch bei Hunden etabliert.

Einige schleimlösende natürliche Hausmittel bei Husten und Atemwegsproblemen:

Thymian
Süßholz
Salbei
Anis
Bockshornkleesamen

Fenchel
Isländisch Moos
Borretschkraut
Primel-und Bibernellwurzel
u.v.a.

Seit Jahrhunderten werden diese Kräuter, Wurzeln und Pflanzen eingesetzt, um den Schleim zu lösen. Aber sie haben auch noch ganz andere faszinierende Fähigkeiten. Aufgrund ihrer basenbildenden Eigenschaften, helfen diese natürlichen Mittel den Körper von Schlacken zu entgiften und seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Auch ihre antivirale, antibakterielle und antioxidative Wirkung ist mittlerweile bereits sogar wissenschaftlich nachgewiesen wurden.

Welcher Honig für Hunde?

Seit jeher gilt Honig als wirksames Hausmittel bei Husten. Er hat eine heilende sowie desinfizierende Wirkung und schmeckt zudem noch köstlich! Mittlerweile weiß man, dass, die im Honig enthaltenen antimikrobiell wirksamen Inhibine¹, diesen positiven Effekt bewirken.

Für die Heilwirkung ist die Sorte des Honigs relativ egal. Wichtig ist nur, dass es sich um reinen, nicht erhitzen, kaltgeschleuderten Honig handelt. Auf der sicheren Seite ist man beim Kauf von „Echtem Deutschen Honig“ von Imkern des Deutschen Imkerbundes e.V. (D.I.B.).

Nicht nur bei uns Menschen kann Honig wahre Wunder bewirken, sondern auch bei unseren vierbeinigen Freunden. Ein weiterer positiver Nebeneffekt von (echtem) Honig bei Husten: Er ist ein reines Naturprodukt und hat keinerlei Nebenwirkungen! Mehr zum Thema Honig als Heilmittel für Hunde finden Sie bei den Quellen.²

Achtung: Hustensaft für Hunde selber machen, ist ganz simpel! Dafür einfach warmes Wasser mit einem Teelöffel Zitronensaft und einem Teelöffel Honig vermischen und dem Hund nach Bedarf geben.

Husten Hund Homöopathie

Neben den Hausmitteln kann auch die Homöopathie bei Husten beim Hund wirksam eingesetzt werden und die Behandlung von Bronchitis, Zwingerhusten, Asthma und Co. unterstützend begleiten. So können Schüßler Salze, Bachblüten und Globuli wahre Wunder im Kampf gegen den Husten wirken.

Natürlich sollte nicht blind irgendein homöopathisches Mittel verabreicht, sondern genau auf die jeweiligen Symptome geachtet werden. Auch die Rücksprache mit einem/r Tierheilpraktiker/in ist im Einzelfall sinnvoll.

Mögliche homöopathische Mittel:

Belladonna
Ipecacuanha (Brechwurzel)
Aconitum
Bryonia alba (Zaunrübe)

Drosera (Sonnentau)
Rumex crispus (Ampfer)
Ammonium carbonat – besonders bei älteren Hunden mit Übergewicht

Husten beim Hund lindern

Zusammengefasst noch einige nützliche Tipps, wenn der Hund hustet und/oder krank ist:

Honig, Hausmittel und Homöopathie können bei leichtem Husten grundsätzlich bedenkenlos eingesetzt werden. Normalerweise sollten die Beschwerden dann innerhalb weniger Tage verschwinden.

Zuneigung und eine extra Portion Aufmerksamkeit tun eigentlich immer gut, aber im Krankheitsfall können sie sogar zur schnelleren Genesung beitragen. Besonders sensible Hunde sollten allerdings nicht zu sehr bemuttert werden, da sie sonst noch mehr leiden. Der Hund braucht in dieser Zeit Ruhe, um sich zu erholen und darf sich ruhig öfter auf seinem Lieblingsplatz entspannen.

Frische Luft tut gut, aber bitte nicht übertreiben! Am Besten nur kurze Gassi Runden machen, aber dafür öfter. Allerdings sollte der Hund keiner extremen Kälte oder Nässe ausgesetzt werden. Insbesondere kurzhaarige Hunde sind hier sehr empfindlich. Spezielle Hundekleidung kann helfen.

AngebotBestseller Nr. 1 Ericoy Winter Warm Pet Hund Kleidung klein Wasserdichte Hundemantel Jacke Winter Gesteppt Gepolstert Puffer Pet Kleidung …
AngebotBestseller Nr. 2 Selmai, stillvoler Kapuzen-Hundemantel, Bekleidung für kleine Hunde (dieser Still ist klein geschnitten, wählen Sie bitte eine Größe größer)
AngebotBestseller Nr. 3 PAWZ Road Hundepullover Hoodie Mantel in vier Farben erhältlich

Letzte Aktualisierung am 16.12.2018 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Auch die Raumluft ist wichtig! Zigarettenrauch, Raumsprays, Deo und trockene Luft gilt es zu vermeiden. Auf jeden Fall zusätzlich immer das Immunsystem stärken, nicht nur bei bereits vorhandenem Husten. Eine gesunde und artgerechte Ernährung reicht oftmals schon aus! Denn ein schwaches Immunsystem begünstigt Infektionen. Gerade wenn der Husten öfter auftritt oder bereits chronisch ist, hilft ein gesundes Immunsystem dagegen anzugehen.

Für ein gesundes Immunsystem und starke Abwehrkräfte – Anifit Nassfutter!


Husten beim Hund, melden Sie sich?






¹ – https://www.die-honigmacher.de/glossarbegriff/Inhibine.html
² – http://www.kuriosetierwelt.de/honig-als-heilmittel-fur-hunde/