Colostrum für Hunde

Das Kolostrum für Hunde oder auch lat. Colostrum ist die erste Milch von der Hündin für ihre Welpen direkt nach der Geburt. Vielen ist Colostrum dabei auch eher unter den Namen Erstmilch, Vormilch, Kolostralmilch oder auch Biestmilch bekannt.

Kolostrum ist eine einzigartige Erfindung der Natur und enthält nicht nur viele Vitamine und Mineralstoffe, sondern auch antimikrobielle Inhaltsstoffe, Wachstumsstoffe und Immunglubine. 

Immunglobuline stärken dabei die körpereigene Abwehr und neutralisieren Gifte. Während die bioaktiven Inhaltsstoffe vorbeugend einen hohen Beitrag für ein belastbares Immunsystem leisten.

Das Kolostrum der Hündin stärkt somit das Immunsystem der neugeborenen Welpen und versorgt sie mit lebenswichtigen Antikörpern.

Wie wirkt Kolostrum für Hunde?

Welpen sind direkt nach der Geburt sehr anfällig für Infektionskrankheiten, weil ihre körpereigenen Abwehrkräfte noch ein wenig Zeit benötigen, um sich komplett entfalten zu können.

Allerdings hält die Natur hier einen hochwirksamen Schutz bereit und zwar die Antikörper im Kolostrum. Bis das Immunsystem vom Nachwuchs also voll entwickelt ist und sich selbst gegen verschiedene Krankheitserreger wehren kann, übernimmt das Kolostrum diese Aufgabe.

Die besagten Antikörper im Colostrum bieten aber auch bereits ausgewachsenen Hunden einen guten Schutz ihres Immunsystems. Insbesondere ältere oder bereits vorerkrankte Hunde mit einem hohen Infektionsrisiko können durch die Gabe von Kolostrum nur profitieren.

Denn wie bereits erwähnt, enthält Kolostrum zusätzlich auch noch jede Menge wertvolle Vitamine, Mineralstoffe, Proteine und Antioxidantien gegen freie Radikale.

Außerdem enthält Kolostrum natürliche, antibakteriell wirkende Inhaltsstoffe wie beispielsweise Lactoferrin.

Achtung: Kolostrum ist eine einzigartige Zusammensetzung aus antimikrobiellen Inhaltsstoffen, Immunglobulinen, Mineral- und Wachstumsstoffen, sowie Vitaminen!

Colostrum für Hunde Herkunft

In den meisten Fällen wird Kolostrum als Nahrungsergänzungsmittel von Kühen gewonnen. Dabei wird es nicht nur für Hunde oder andere Tiere eingesetzt, sondern auch für uns Menschen. Allerdings ist Kuhkolostrum mittlerweile etwas umstritten, da es doch sehr kommerziell geworden ist.

Oftmal stimmen die Haltungsbedingungen auch nicht oder es wird der Mutterkuh aus Profitgier zu viel Kolostrum weggenommen, so dass das Kalb letztendlich nicht genügend abbekommt und sogar stirbt. Auch soll Kuhkolostrum für Hunde nicht so verträglich sein. 

Daher solltest Du nach Möglichkeit auf Schaf- oder Ziegenkolostrum für Hunde zurückgreifen. Dabei ist Ziegen Colostrum ebenso reich an Immunfaktoren wie das Kuh Colostrum, aber in der Regel laktosefrei. Außerdem sind die kleineren Proteine im Schaf- oder Ziegenkolostrum leichter verdaulich.

Colostrum Hund Erfahrungen und Studien

Die Wirksamkeit der enthaltenen Immunstoffe im Kuh, Ziegen oder Schaf Kolostrum ist nicht nur auf die jeweiligen Wiederkäuer beschränkt. Vielmehr ist die Wirksamkeit generell speziesübergreifend, wie u.a. eine Studie von Cesarone 2007 zeigt.

Quelle: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17456621/

Colostrum nur für kranke Hunde?

Im Grunde kannst Du Deinem Hund immer Kolostrum geben, nicht nur wenn er krank ist, sondern auch zur gezielten Vorbeugung und effektiven Stärkung des körpereigenen Immunsystem.

Insbesondere Hunde mit einer verminderten Immunleistung und demzufolge höheren Anfälligkeit für Infektionskrankheiten profitieren besonders von einet Colostrum Therapie.

Denn durch die Gabe von Kolostrum werden die natürlichen Abwehrkräfte gestärkt und mit Hilfe der enthaltenen Antikörper gehört die Immunschwäche in der Regel schnell der Vergangenheit an.

Achtung: Kolostrum liefert Energie und Kraft! Ideal für ein langes und vitales Hundeleben!

Nebenwirkungen Kolostrum für Hunde

Im Regelfall löst Kolostrum beim Hund keine Nebenwirkungen oder Überempfindlichkeitsreaktionen aus.

Es handelt sich letztendlich ja um eine rein natürliche Substanz, die jedes Säugetier, also auch der Hund, direkt nach der Geburt von der Mutter beim ersten Stillen bekommt. 

Demzufolge kann Kolostrum auch über einen längeren Zeitraum ohne Bedenken gegeben werden. Die Gabe von Colostrum ist dabei auch ideal für eine dauerhafte Gesundheitsprophylaxe und zur optimalen Nährstoffversorgung geeignet. 

Zu den positiven Nebenwirkungen von Kolostrum zählen also die Stärkung vom Immunsystem, sowie die allgemeine Verbesserungen von Wundheilung und Wachstum aufgrund der enthaltenen Wachstumsfaktoren. 

Fazit Colostrum für Hunde

Jeder Hund kann letztendlich nur von der Wirkung von Kolostrum profitieren. Durch ein optimal funktionierendes Immunsystem kann sich der Vierbeiner dann bis ins hohe Alter bester Gesundheit erfreuen.

Oftmals lassen sich auch typische Hundekrankheiten mit Hilfe von Kolostrum effektiv behandeln oder sogar vermeiden. Kolostrum ist somit eine natürliche Quelle der Gesundheit und ideal zur Stärkung von jungen, aber auch alten und kranken Hunden. 

Was bewirkt Colostrum im Körper?

Kolostrum soll eine entzündungshemmende, antimikrobielle und antihypertensive Wirkung und stärkt das komplette Immunsystem. Auch soll Kolostrum bei Durchfall, Magen Darm Problemen sowie Allergien helfen und sogar gegen Krebszellen wirken.

Wie kann ich durch Colostrum das Immunsystem beim Hund stärken?

Das Immunsystem des Hundes kann gezielt über die artgerechte Ernährung und einer ausreichenden Nährstoffaufnahme gestärkt werden. Hochwertiges Hundefutter und die individuelle Gabe von Nahrungsergänzungsmitteln wie Kolostrum, Power Darm oder Bierhefe reichen in der Regel schon aus.

Gibt es Nebenwirkungen bei der Gabe von Kolostrum bzw. ist Colostrum schädlich?

Bis heute sind keine negativen Nebenwirkungen von Kolostrum bekannt, es gibt überwiegend nur positive Reaktionen.

Wo gibt es Colostrum zu kaufen?

Kolostrum kannst Du in Bioläden und Supermärkten, genauso wie online kaufen. Wichtig ist aber unbedingt auf die Qualität und Herkunft des Colostrums zu achten. Anifit Bio Ziegen Kolostrum hier online kaufen!


Schreibe einen Kommentar